Vereinsleben

Neben dem Schießsport blüht im KKSV-Timmerlah auch das Vereinsleben. Neben vereinsinternen Veranstaltungen und Terminen tritt der Verein auch in der Öffentlichkeit Timmerlahs auf.
Beiträge zum Vereinsleben im KKSV-Timmerlah sind hier zu finden!

Jubiläumsempfang im Schützenhaus

Endlich konnten wir wieder in gemütlicher Runde und gedeckter Tafel im Schützenhaus zusammen kommen, um unsere langjährigen Mitglieder für ihre Treue zum Verein zu ehren und uns zu bedanken. Mit herzlichen Grußworten unserer Bezirksbürgermeisterin Julia Kark begann der offizielle Teil. Auch sie ist noch ein junges Mitglied im Verein und richtete den Blick zunächst auf die zukünftige Vergrößerung unseres Stadtbezirks. Dann ging es aber gleich um die Jubilare. Besonders hervorzuheben ist hier die 60jährige Mitgliedschaft, aber auch eine 40jährige und eine 25jährige Mitgliedschaft waren Anlass genug sich vom Platz zu erheben und laut schallend dreifach “Gut Schuss” zu wünschen. Leider konnten nicht alle Jubilare teilnehmen, so dass wir weitere Ehrungen bei nächster passender Gelegenheit nachholen wollen. 

Die Jubilare standen heute im Mittelpunkt und haben gerne die lückenhaften Ausführungen des ersten Vorsitzenden ergänzt. So wurde zum Beispiel daran erinnert, dass viele der Pokale damals von einer sehr aktiven Mannschaft (Burghard Kalies, Klaus-Dieter Pickert, Wolfgang Kress und ) gewonnen wurden und damit der KKSV Timmerlah ‘berüchtigt’ war auf den verschiedenen Pokalschießen die Pokale ‘abzuräumen’. Manchmal wurde sogar auf mehreren Pokalschießen am gleichen Abend teilgenommen. Auch die anstrengenden Arbeiten zur Errichtung des Schützenhauses waren ein Thema weiterer Erörterung. Im Nachgang zu den Erinnerungen an das sportliche Schießen in allen möglichen Disziplinen begann dann gleich das Fachsimpeln.

Die Politik zu Gast beim KKSV

Letzte Woche hatte sich Thorsten Kornblum, als Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl, Zeit für eine kurze Stippvisite auch bei uns im Schützenhaus genommen und probierte sich auch erfolgreich mit Pfeil und Bogen. Nach nur kurzer Einweisung traf gleich der erste Pfeil recht ordentlich. Der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Timmerlah-Geitelde-Stiddien Burim Mehmeti tat es ihm so dann gleich nach und war dabei nicht minder erfolgreich. Anschließend war noch Zeit bei einem Glass Fassbier die besondere Situation des Vereins, unseres Stadtbezirks und auch der Stadt Braunschweig zu diskutieren.

Nistkästen am Schützenhaus

Nach nur kurzer Vorbereitungszeit haben wir letzte Woche einige Nistmöglichkeiten für Singvögel, Fledermäuse und Schleiereulen am Schützenhaus angebracht. Angeregt wurde die Aktion durch den hiesigen Arbeitskreis Umwelt und Naturschutz und gefördert durch die Schweinekasse Timmerlah. Dadurch konnten hochwertige und dauerhafte Nistkästen angeschafft werden, welche dann in einer Gemeinschaftsaktion angebracht wurden. Bei den Bruthöhlen für Singvögel und den Fledermauskästen war dieses recht einfach. Bei dem großen Nistkasten für Schleiereulen war dieses schon etwas schwieriger. Für Timmerlah war man schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Platz, welcher dann bei einer Ortsbegehung auf dem Dachboden unseres Schützenhauses gefunden wurde. Für die Umsetzung war eigentlich nur ein kleiner Durchbruch im Ostgiebel notwendig. 

Nach ersten Recherchen und einigem Überlegen wurde aber festgestellt, dass eine ordentliche Anflugmöglichkeit vorhanden sein müsse und dass die jungen Schleiereulen mehr Platz für ihre ersten Mäusesprungversuche benötigen. Also wurde daraufhin ein Dachbodenfachwerksegment mit dem noch vorhandenen Material abgeteilt, so dass der Schleiereulenkasten dort frei aufgestellt werden konnte. Das Einflugloch welches zunächst wetterfest mit Zinkblech ausgekleidet wurde, erhielt dann noch ein Brett mit Querstange als Lande- oder auch Sitzplatz. Schließlich haben wir dann die Gelegenheit genutzt, den Dachboden einmal aufzuräumen, zu entrümpeln und vor allem von dem Marderkot zu befreien, der dort noch überall rum lag. 

Jetzt warten wir dann mal gespannt darauf, dass die Nistmöglichkeiten auch genutzt werden. Bei den Singvögeln bin ich mir da sicher, ob es aber auch genug Mäuse für die Schleiereulen gibt, werden wir dann sehen.

Scheine für Vereine

Wir sammeln wieder: Scheine für Vereine von Rewe! Bei der Aktion vom letzten Jahr konnten wir aufgrund der von euch zahlreichen gesammelten Scheine einen tollen Aushangkasten für das Schützenhaus anschaffen. Außerdem reichten den Scheine noch aus für ein weiteres Dart-Set. Der KKSV-Timmerlah ist auch wieder bei der diesjährigen Aktion eingetragen, so dass ihr entweder selbst die Scheine dem Verein zuordnen könnte oder diese wieder einfach bei uns abgebt und wir diese dann scannen. Auch dieses Jahr gibt es wieder tolle Preise.

Durch das fleißige Sammeln von Scheinen für Vereine können wir uns jetzt davon tatsächlich noch einen großen Monitor anschaffen, auf dem wir dann die Meyton-Anzeigen von LG und KK gemeinsam darstellen können oder auch bei einem Preisschießen die aktuellen Ergebnislisten darstellen können oder bei Versammlungen bis in die hinterste Reihe lesbar präsentieren können. Vielen Dank an alle Mitglieder und Förderer unseres Vereins die fleißig gesammelt und gescannt haben.

Wegen der großen Nachfrage gab es etwas Lieferzeiten. Letzte Woche wurde der bestellte Monitor geliefert. Gestern am 26.06.2021 konnten wir nun endlich den großen Monitor für die Schießstandanzeigen anbringen. Nun passen alle LG-und KK-Meytonstände auf eine gesammelte Anzeige. Vielen Dank an Rewe!

Die Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen!

Am Samstag haben wir die Renovierungsarbeiten zu großen Teilen abschließen können.
Zusammengefasst haben wir den kleinen Saal, die Theke und den großen Saal neu gestrichen. Im selben Zug haben wir aufgeräumt und den Aufenthaltsraum neu gestaltet, indem wir u.a. die Pokale neu aufgestellt und die Bilder anders aufgehangen haben. Im großen Saal haben wir alten Schützenscheiben eine neue Ausstellungsfläche gegeben.
Pünktlich zum Beginn des engeschränkten Trainingsbetriebs erstrahlen die Räume unseres Schützenhauses in neuen Farben und neuem Glanz!

Corona: Wir nutzen die Zeit für überfällige Arbeiten

Während unserer Schließung des Schießbetriebes geht die Arbeit im und am Schützenhaus weiter. Längst überfällige Arbeiten können jetzt angepackt werden. Um die geltenden Schutzmaßnahmen einzuhalten haben wir alle Aufgaben auf verschiedene Familien und Wochenenden aufgeteilt. Dadurch können wir die geltenden Kontaktbeschränkungen einhalten und gleichzeitig unser Schützenhaus instand halten.

Im Zuge unserer Umstellung von einer alten Ölheizung auf eine moderne Brennwertheizung mit Gas wurde bereits vom 20.04. bis 23.04. die alte Ölheizung im Keller ausgebaut und die neue Gasheizung eingebaut. Am darauffolgenden Wochenende hat Martin Tietze die alte Mauer im Heizungskeller abgebrochen, die zuvor das Öllager vom Heizungskeller trennte. In den kommenden Wochen werden auch die alten Öltanks fachmännisch entsorgt. Im Keller des Schützenhauses entsteht so ein zusätzlich nutzbarer Raum.

Am 24.04. hat Familie Steingröver im Tagessaal die Pokale abgebaut und entstaubt. Dies dient zur Vorbereitung für die Malerarbeiten. In den nächsten Wochen wird der Tagessaal neu gestrichen.