Bogenschießen

Kreismeisterschaft Bogen im Freien

Dieses Jahr fand endlich wieder die Kreismeisterschaft Bogen im Freien statt. Das Starterfeld war zwar nur klein, so dass in nur einer Gruppe mit einer Person je Scheibe geschossen werden konnte. Spaß gemacht hat es trotzdem, auch für unseren Verein daran teilzunehmen und den einen oder anderen Bogenschützen der anderen Vereine wiederzusehen oder neu kennen zu lernen. 

Am letzten Dienstag hatten wir bei sommerlicher Wärme noch auf dem Sportplatz des TSV auf 60m bzw. 50m Entfernungen trainiert. Heute waren die Bedienungen im PSV-Stadion in der Georg-Westermann-Allee aber eher noch angenehmer. Ich selbst konnte mich mit meinen 571 Ringen noch gegenüber den Trainingsergebnissen verbessern und war damit unabhängig von den verschiedenen Klassen der Zweitbeste Schütze am Platz. Mal sehen, ob es auch für die Landesmeisterschaft reicht.

Wieder bereit zur Sommersaison

Nach Umstellung der Sommerzeit und bei tatsächlich sommerlichem Wetter haben wir letzten Montag die Bogenscheiben wieder draußen aufgestellt. Nachdem wir letztes Jahr den Bogenplatz ordentlich hergerichtet hatten und das ganze Material, wie Bretterwand, Bogenständer und Strohscheiben in der Hütte gut zugänglich gelagert hatten, ging der Aufbau nun recht schnell. Einzig die Pfeilfangnetze mussten wir noch von drinnen nach draußen umhängen. Hoffen wir mal, dass wir bald wieder mit mehreren Leuten zusammen trainieren können, wie zumindest letztes Jahr auch unter Corona-Regeln schon möglich war. Beim Foto nach getaner Arbeit musste ich etwas tricksen, da wir wirklich nur zu zweit beim Aufbau waren.

Am heutigen Mittwoch (31.03.2021) hat es uns doch schon zum Bogenplatz gelockt um nach Monaten, mal wieder ein paar Pfeile auf die Scheiben zu setzen. Es ging eigentlich doch noch ganz gut, nachdem wir die Bögen wieder auf die dünnen Sommerpfeile umgerüstet hatten. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht, auch wenn Zugarm und Schultern wieder etwas mehr Kraft und Ausdauer bekommen müssen, damit es demnächst wieder heißt: ‘Alle ins Gold!’.

Nach dem kurzen Kälteeinbruch war es am Montag (19.04.2021) wieder herrliches Bogenwetter. Alle ins Gold ging dann doch noch. Na ja, leider nicht ganz alle.

Hallensaison eröffnet

Nach der schönen Sommersaison des Bogenschießen im Freien, zumindest was das Wetter und unseren Bogenplatz im Garten des Schützenhauses anging, sind nun wieder alle Vorbereitungen getroffen, dass wir ab sofort zu den gewohnten Zeiten wieder bei uns im Schützenhaus trainieren können. 

Bogentraining erfolgreich

Mittlerweile hat sich das Bogentraining bei den meisten Schützen wieder gut eingespielt. Wie man sieht, stellen sich auch die Ergebnisse aus Vor-Coronazeiten wieder ein. Das Bogenschießen bei uns im Garten des Schützenhauses auf den drei Scheiben hat sich als ganz hervorragend herausgestellt. Wir stehen im Schatten, die Scheiben sind beleuchtet von der Abendsonne. Selbst Mittags oder Nachmittags ließe sich gut Bogenschießen, da dann die Eiche noch Sonnenschutz bieten würde. In diesem Sinne:

Alle ins Gold!

Bogenplatz eröffnet

Am 11.05.2020 konnten wir bei kühlem aber doch sonnigem Wetter unseren neuen Bogenplatz im Garten Schützenhauses eröffnen. Nach 8 Wochen Trainingspause, gelang das Pfeile schießen jedoch noch erstaunlich gut. Die ersten Pfeile noch auf 18m und dann aber auch auf 30m. Die Windjacke war aber wegen des frischen Windes doch angesagt. Jetzt heißt es dann wieder etwas mehr Ausdauer und Kraft zu trainieren und natürlich sich wieder in der notwendigen Konzentration und Ruhe zu üben.